Fragen und Antworten 

 

Wann soll ich los fahren ? 

Machen Sie sich auf den Weg zu uns, wenn Sie regelmäßige Wehen, einen Blasensprung, vaginale Blutungen haben oder wenn Sie sich zu Hause nicht mehr gut aufgehoben fühlen.  Melden Sie sich bitte zuvor telefonisch bei uns, auch wenn Sie unsicher sind, ob die Geburt schon begonnen hat. Wir sind rund um die Uhr für Sie da.

Was soll in die Kliniktasche ?

  • Mutterpass
  • Versicherungskarte
  • Standesamtunterlagen
  • Bequeme Kleidung, gerne weites Schlafshirt
  • warme Socken
  • Hausschuhe
  • Kulturbeutel mit Zahnbürste, Duschgel/Shampoo, Haarbürste, Fön
  • Labello
  • Snacks
  • Buch/ Musik b.B.
  • Nachtwäsche
  • Stillunterwäsche b.B.
  • Handtücher
  • Stillkissen b.B.

 

Was wenn es noch nicht los geht ? 

Die Geburt beginnt oft mit der so genannten Latenzphase. Hier kann es sein, dass Sie immer wieder leichte Wehen spüren, der Muttermund sich jedoch noch nicht öffnet. Auch wenn sich diese Phase über einen längeren Zeitraum hinziehen kann: Solange es Ihnen und Ihrem Baby gut geht, können Sie diese Zeit gerne zu Hause verbringen, denn es gibt keinen Grund einzugreifen und Sie können sich zu Hause am besten entspannen, Kraft sammeln und sich auch mental auf die Geburt vorbereiten.

 

Was hilft gegen Schmerzen ? 

Wir bieten Ihnen ein breites Angebot zur Schmerzlinderung. Vom Entspannungsbad über Homöopathie, Akupunktur und krampflösende Medikamente für den Geburtsbeginn und die Latenzphase bis hin zu stärkeren Schmerzmitteln oder einer Periduralanästhesie. Wir beraten Sie gerne.

Gibt es Tipps für die Latenzphase ?

  • Ablenkung durch Spaziergänge, Musik, Fernsehen etc.
  • Ruhen / Schlafen
  • Badewanne
  • Tens-Gerät
  • Auf den eigenen Körper hören
  • Das tun was gut tut !

 

Ist eine Wassergeburt möglich? 

In fünf unserer insgesamt sechs Kreißsäle steht Ihnen eine Gebärwanne zur Verfügung. Sei es zur Entspannung in der Anfangsphase der Geburt oder zur Wassergeburt (ab 36+0). Dafür sind keine speziellen Blut- oder Abstrichuntersuchungen notwendig.

 

Wann komme ich auf die Wochenbettstation? 

Nach der Geburt werden Sie und Ihr Kind noch zwei Stunden im Kreißsaal überwacht. Danach erfolgt die Verlegung auf die Wochenbettstation. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer beträgt zwei bis drei Tage, je nach Geburtsmodus und Wohlbefinden von Mutter und Kind.

Ist eine ambulante Geburt möglich ?

Nach einer physiologischen Geburt können Mutter und Kind frühestens nach sechs Stunden entlassen werden. Voraussetzung dafür ist eine Nachsorgehebamme, die sich sofort um Sie kümmern kann. Und einen Kinderarzt, der die U2 und das Neugeborenen-Screening durchführt.

Dabei sollten Sie und ihr Kind bei Wohlbefinden sein. 

Ist Bonding auch mit einem Frühchen möglich?

In Zusammenarbeit mit unserem pädiatrischen Team bieten wir Ihnen ab der 32+0 Schwangerschaftswoche die Möglichkeit, bei stabilen Kindern ohne medizinisch notwendige Unterstützung das Bonding direkt im Kreißsaal durchzuführen.

Wie viele Begleitpersonen darf ich mitbringen?

Bis zu zwei Begleitpersonen sind rund um die Uhr im Kreißsaal willkommen. Um allen werdenden Eltern die nötige Ruhe zu ermöglichen, sind Besuche von anderen Angehörigen oder Geschwistern nur auf der Wochenstation möglich.

 

 

Wie sind die aktuellen Besuchszeiten?

Die Besuchszeiten sind von 14.00 bis 19.00 Uhr. Ausnahmen gelten für Eltern von Minderjährigen sowie für Angehörige von Schwerkranken.

Das Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus empfiehlt das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in allen Bereichen der Klinik, auch in den Patientenzimmern.

Gibt es eine standesamtliche Geburtsanmeldung?

Sie haben die Möglichkeit, Ihr Kind innerhalb der ersten Lebenswoche und vor Ihrer Entlassung in der Klinik standesamtlich anzumelden. Die dafür notwendige Geburtsanzeige erhalten Sie nach der Geburt von uns. Zusätzlich werden einige Unterlagen benötigt.

Gibt es Familienzimmer auf der Wochenstation?

Jedes unserer Zweibettzimmer auf der Wochenbettstation kann als Familienzimmer oder Einbettzimmer genutzt werden. Die Verfügbarkeit hängt jedoch immer von der aktuellen Belegung ab, so dass erst nach der Geburt geklärt werden kann, ob wir diesen Wunsch erfüllen können. Eine Reservierung eines Familien- oder 1-Bett-Zimmers ist aus diesen Gründen leider nicht möglich.

© 2023 Hebammengemeinschaft Speyer - Conti & Partnerinnen

Impressum Datenschutz

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.